Mit 3D-Druck entsteht ein greifbares Produkt allein aus Daten. Ist das die Zukunft der industriellen Fertigung? Um diese Frage zu beantworten vereint der 3D Printing Summit alle Teilnehmer der Wertschöpfungskette der Additiven Fertigung und besonders rund um den „Digitalen 3D-Druck“.

Nationale und internationale Marktteilnehmer – Große und Start-ups - tauschen sich aus und erläutern ihre Erfahrungen und Strategie. Der thematische Fokus liegt auf den Branchen Logistik, Aerospace, Health und Konsumgüter sowie auf Rechtsfragen bei Intellectual Property, Wettbewerbsrecht und Außenhandelsrecht.

Kontakt:

Frederike Egerer
Frederike Egerer
Projektmanagerin Messen & Events
Bitkom Servicegesellschaft mbH